Aktionen des Elternbeirates

Großes Pausen-Frühstück

Vor ca. 5 Jahren wurde das "Große Pausen-Frühstück" ins Leben gerufen. Alle 6-8 Wochen wird den Schülerinnen und Schülern ein umfang- und abwechslungsreiches Frühstücksbuffet angeboten: Obst, Gemüse, Müsli, liebevoll belegte Brote und fast immer eine zumeist warme Besonderheit. Auch unsere türkischen Mütter bereichern das Frühstück mit besonderen Angeboten. Auch die Lehrkräfte greifen gerne zu. Da hier kein Geld verdient werden soll, bieten wir alles für einen kleinen Betrag zwischen 20 und 60 Cent an.



Jede Woche einmal kostenlos Obst und Gemüse


Seit Herbst 2010 nimmt die Pestalozzi-Volksschule am Schulobst-Programm der EU teil. Wir erhalten Bio-Obst und -Gemüse je nach Saison von einem Händler in der Nähe. Dieses wird von Müttern verzehrfertig vorbereitet und an die Klassen verteilt: Jeden Mittwoch erhält jede Klasse bis zur ersten großen Pause ein großes Tablett mit Obst und Gemüse. Dafür müssen die Schüler/Eltern sowie auch die Schule nichts zahlen. Die Kosten werden von einem EU-Programm getragen.

Weihnachtsbasar


Der Weihnachtsbasar der Schule wird durch ein weihnachtliches Cafè und ein Verkaufsstand der Eltern unterstützt. Hier werden an mehreren gemeinsamen Bastelabenden hergestellte Geschenkartikel sowie auch von den Kindern und Eltern selbstgebackene Plätzchen, die sich großer Beliebtheit erfreuen, angeboten.

Lesung


Zur einmal im Jahr stattfindenden Buchwoche gehen wir wieder auf die Suche nach attraktiven Autoren und Erzählern. Eine Lesung für alle Klassen ist der Höhepunkt. Zu unseren Gästen gehörten bereits namhafte Autoren wie Ingo Siegner und Maja Nielsen.

Gregori-Fest


Mit dem Gregori-Fest Ende Juli findet das Schuljahr seinen Höhepunkt und gleichzeitig auch Ausklang. Die komplette Bewirtung sowie die Bestuhlung für ca. 400 Personen werden durch den Elternbeirat mit Hilfe aller Eltern auf die Beine gestellt. Der erwirtschaftete Ertrag aus dem Verkauf von Getränken, Kaffee, Kuchen, Bratwurst, Pizza, etc. kommt den Kindern wieder zu Gute, denn damit werden Schulbedarfsgegenständen, die aus regulären Etatmitteln nicht finanziert werden können, angeschafft.

Und sonst ....

gibt es immer wieder kleinere Aktivitäten mit denen wir versuchen, das Schulleben mitzugestalten.

  • Am Einschulungstag sowie zur Schuleinschreibung verkürzen wir die Wartezeit durch Kaffee und Kuchen und Gespräche.
  • In der Buchwoche lesen Eltern in den Klassen kurze Geschichten vor.
  • Eltern begleiten Ausflüge der Schüler.
  • Wir unterstützen bei der Durchführung von Fahrrad-Prüfungen.
  • .......